© Copyright 2005 - 2017  Frank Mikley - Imkerei-Album: 060520
Praxisteil Anfängerkurs II   am 20.5.2006
[anderes Album] [Begriffe] [Textmode] [Startseite]
index pictureindex picture
index pictureindex picture
index pictureindex picture
index pictureindex picture
index pictureindex picture
 
[anderes Album] [Begriffe] [Textmode] [Startseite]
[Bild davor][älteres Album]  [ÜB][jüngeres Album][nächstes Bild]

Eine Weiselzelle wird auf eine freie Stelle der Brutwabe gesteckt, d.h. der Holzstopfen wird leicht in die Wabe gedrückt - natürlich mit der Spitze nach unten. Dabei wird darauf geachtet, dass die Spitze der Zelle nicht beschädigt, oder die Zelle gar deformiert wird. In der Zelle befindet sich eine 14 bis 15 Tage alte Königinnen-Larve, d.h. es sind ein bis zwei Tage vor dem Schlüpfen der Königin. Zum Einsetzen der Wabe in den Ablegerkasten wurde eine zweite entnommen, so dass die Wabe vorsichtig seitlich an die verbliebene(n) Wabe(n) herangeschoben werden kann, wobei die Zelle sich dann in der Wabengasse befindet.

big picture
Valid HTML 4.0!   Valid CSS!   Kampf der SPAM!

3 : 2.016.062 :