© Copyright 2005 - 2019  Frank Mikley - Imkerei-Album: 060506
Praxisteil Anfängerkurs   am 6.5.2006
[anderes Album] [Begriffe] [Textmode] [Startseite]

[vorherige Bilder]

index pictureindex picture
index pictureindex picture
index pictureindex picture
index pictureindex picture
index pictureindex picture
index pictureindex picture
 
[vorherige Bilder]
[anderes Album] [Begriffe] [Textmode] [Startseite]
***[älteres Album]  [ÜB][jüngeres Album][nächstes Bild]

Der Imkerverein Winnenden [ext.Link] veranstaltet einen Imker-Anfänger-Kurs. Der erste Teil war Theorie und wurde bereits an vier Samstagen absolviert.
Zum ersten Termin des Praxisteils (zweiter Teil) begrüßt Hermann Jung die Teilnehmer an seinem Bienenstand.
Folgende Themen werden behandelt:
1) Völkerdurchschau, dabei ggf. Erweiterung mit einer zweiten Zarge

Zarge
[schließen]
Eine Zarge ist genau eine Etage (ein Magazin) einer Beute. Siehe auch "Beute" und "Magazin".
Ein Bienenvolk benötigt auf Grund der Dynamik in der Volksstärke im Jahreslauf nacheinander 2, 1, 2, 3 (oder gar 4) und schließlich wieder 2 Zargen. Ab der Nutzung der dritten Zarge ist über der zweiten ein Absperrgitter eingelegt, so dass im oberen Bereich (Honigraum) nicht gebrütet, sondern nur Honig eingelagert werden kann.
für den Brutraum oder sogar schon der dritte Zarge als Honigraum.
2) Schwarmkontrolle und -Verhinderung
3) Ablegerbildung mit Königinnenzucht und Umlarven.

big picture
Valid HTML 4.0!   Valid CSS!   Kampf der SPAM!

32 : 3.566.451 :