to do goto Intern Besucher

Texte der Bilder


Startseite
Bilder   (Texte)
Begriffe
FAQs
Literatur
Sprüche ++
Honigangebot

Kontakt
Impressum

Bilder-Alben   Alternative Darstellung - Schwerpunkt sind die Bildtexte

Auf dieser Seite wird jeweils ein Bilder-Alben alternativ mit den Bildtexten dargestellt. Hierdurch soll ein leichteres Auffinden von Themen und Begriffen ermöglicht werden. Durch Anklicken des Index-Bildes kann zum großen Bild im entsprechenden Album (Normal-Darstellung) gewechselt werden. Die rot gekennzeichneten Links in den Texten führen entweder zur Begriffs-Erklärung (im Kapitel Begriffe) oder bei einer zusätzlichen Kennzeichnung mit [x] zur Beschreibung auf einer externen Seite.

Album:   Tagebuch Juni 2005   [älteres Album]   [jüngeres Album]

index picture
Honigtau-Spritzer

9. Juni: Honigtau- Spritzer auf einem Blatt unter einer Weißtanne im Schwäbischen Wald. Dies bedeutet eventuell gute Aussichten für eine spätere Ernte.

index picture
Ableger, vor 14 Tagen gebildet

14. Juni: Zwei Wochen alte Ableger - "die Rennpferde im nächsten Jahr"

index picture
Drohnen werden bereits abgedrängt

14. Juni: Die Drohnen werden bereits am Flugloch des Ablegers abgedrängt.
Ein deutliches Zeichen, daß die junge Stockmutter bereits in Eilage ist und die "Jungs" hier nicht mehr gebraucht werden.

[zurück zum Seitenanfang]

index picture
junge Königin zeichnen

14. Juni: Zeichnen einer jungen Königin - ihr wird ein kleines Farbplättchen auf den Rücken geklebt, damit man sie in Zukunft leichter im Bienenvolk erkennt.
Die Farbe "blau" steht für das Jahr 2005.

index picture
Völker im Wald

17. Juni: Völker in der Waldtracht - Schwäbischer Wald. Ein Bienenvolk (rechts) steht auf einer Waage. Es wiegt nach knapp drei Wochen bereits mehr als 80 kg!
Die hier recht stattlichen Baumstämme haben eine weißliche Färbung der Rinde, daher auch der Name Weiß-Tanne [12], im Gegensatz zur Fichte [12] (Rot-Tanne), die eine rötliche Färbung aufweist. Weiter hinten links ist auch der glatte Stamm einer Buche zu sehen.

index picture
abgefegtes Volk zieht ein

17. Juni: Ein Volk ist durch Schwarmstimmung in der vorausgegangenen Rapstracht weisellos geworden. Jetzt wurde es aufgelöst, indem die Bienen von den Waben vor dem Stand abgefegt wurden. Dabei wurde auch die Beute entfernt. Die leeren Zargen mit den Waben wurden dem weiselrichtigen Nachbarn (Ableger mit einer jungen Königin) aufgesetzt. Es bleibt den Bienen nichts weiter übrig, als jetzt dort "einzuziehen". Das Ergebnis ist voraussichtlich ein wieder starkes Trachtvolk.

[zurück zum Seitenanfang]

index picture
Blütenrispen der Marone

18. Juni: Wir sind hier in der Pfalz, am Rande des Rheintals, nordwestlich von Landau. Die Blüten der Marone (Edel- oder Esskastanie) sind voll entwickelt, aber noch nicht offen. Bei der Nachschau in den Völkern fehlt auch noch der typische "Geruch". Einen Tag später berichtet ein Imkerkollege, daß die Tracht jetzt eingesetzt hat.
Anmerkung: Die Marone (Castanea sativa Mill.) ist nicht mit den Roßkastanien (Aesculus) verwandt, die ähnlich aussehende Früchte hervorbringen. Sie gehört zur Familie der Buchengewächse (Fagaceae).

index picture
Maronen-Blüte am Rand des Rheintals

Am gleichen Ort, aber am 23. Juni 2003 aufgenommen. Die deutlich hellere Färbung der Baumkronen zeigt. daß die Edel-Kastanie jetzt blüht.

index picture
neugeborenes Kätzle

19. Juni: Zugegeben, dies' hat überhaupt nichts mit der Imkerei zu tun - Unsere Katze hat zwei süße Tiegerle bekommen. Dieses erste ist gerade ein paar Minuten alt. Das zweite wird im Moment geboren.

[zurück zum Seitenanfang]

index picture
Milchtritt

Der Milchtritt und das Suckeln funktionieren fast auf Anhieb. Das Zweitgeborene hat noch ein nasses Fell vom Fruchtwasser und der "gründlichen Wäsche" durch die Mutter. Diese hat dabei jeweils die Plazenta aufgefressen, was die Milchproduktion angeregt hat.

index picture
Maitrieb mit cinara pilicornis

22. Juni: In unmittelbarer Nähe des Wanderplatzes im Schwäbischen Wald wurden Jungtiere der cinara pilicornis (Rotbraune bepuderte Fichtenrindenlaus) auf einem Maitrieb der Fichte [12] gefunden. Diese Lachnidenart lebt ausschließlich auf der Fichte. Sie ist eine der maßgeblichen Honigtauerzeuger des Waldhonigs.

index picture
Waldhonig wird geerntet

22. Juni: Dem Waagvolk wird zum ersten Mal, seit der Aufstellung im Wald, Honig entnommen. Hierzu werden die Bienen von jeder Wabe mit einem kleinen Besen in den Blechdeckel abgekehrt. Die entnommenen vollen Waben werden durch leere ersetzt und zum Schluß werden die Bienen zurück in die oben offene Beute "geschüttet". Jetzt haben die Bienen wieder Platz um weiter zu sammeln.

[zurück zum Seitenanfang]

index picture
abdeckeln

24. Juni: Die Honig-Wabe wird "entdeckelt", d.h. die von den Bienen aufgebrachten Wachsdeckel werden mit einer Spezialgabel entfernt - darunter befindet sich dunkler Waldhonig.

index picture
Honigschleuder

24. Juni: Blick in die Honig-Schleuder. Rechts daneben ist noch ein Behälter zu sehen, in dem sich ein in den Honig eingetauchtes feinmaschiges Sieb befindet. Durch das Sieben werden hauptsächlich Wachsteilchen zurückgehalten, die dann im Filterbehälter auf den Honig schwimmen. Alle bei der Verarbeitung mit dem Honig in Berührung kommende Gerätschaften sind heute aus Edelstahl. Die Vorratsbehälter sind auch aus lebensmittelechtem Kunststoff (PE).

index picture
Honig muß noch abschäumen

24. Juni: Der frisch geschleuderte Honig muß noch "abschäumen", d.h. die durch das Schleudern darin enfhaltenen Luftbläschen wandern an die Oberfläche. Dies kann bei einem Honig mit einem geringen Wassergehalt (hier wurden 16,5 % gemessen) einige Tage dauern. Damit der Honig hierbei etwas dünnflüssiger ist, wird der im Kellergeschoß liegende Schleuderraum auf etwa 25 Grad C Raumtemperatur gehalten.

[zurück zum Seitenanfang]

index picture
Lindenblüten

26. Juni: Lindenblüte in der Nähe des Ebnisees (Schwäbischer Wald).

    [älteres Album]   [jüngeres Album]
Spirale

Version 1.0    © Copyright 2005 - 2017  -  Imkerei Erika & Frank Mikley

Letzte Änderung: 12.6.2007
Valid HTML 4.0!   Valid CSS!   Kampf der SPAM!

17 : 1.799.216